Buchpate gesucht!

Wer möchte Buchpate werden für dieses Buch?

 

Goehausen, Hermann:

Processus juridicus contra sagas & veneficios; das ist: Rechtlicher Proceß, Wie man gegen Unholden und Zauberische Personen verfahren soll : Mit Erweglichen Exempeln und wunderbaren Geschichten, welche sich durch Hexerey zugetragen, außführlich erkläret. Una cum decisionibus quaestionum ad hanc materiam pertinentium Herman. Goehausen ed. et recens / Paul Laymann. - Rintelii ad Visurgim: Lucius, 1630

Angebunden:
Goehausen, Hermann: Decisiones aliquot quaestionum ad hanc materiam pertinentum / Hermann Göehausen. – Rintelii: Lucius 1630.

 

Zum Verfasser Hermann Goehausen:

"Die Familie Goehausen spielte in der Geschichte der Hexenverfolgungen eine sehr merkwürdige Rolle. Hermann Goehausen (1593-1632), gebürtig aus Brakel, wurde 1622, nach Studium und Promotion, Professor der Rechtswissenschaft an der protestantischen Universität Rinteln. Spätestens Ende der 20er Jahre konvertierte er zum Katholizismus und war daraufhin an dem Versuch der Rekatholisierung Norddeutschlands beteiligt. Sein wissenschaftliches Hauptwerk erschien 1630: Processus juridicus contra sagas et veenficos – ‚juristisches Vorgehen gegen Hexen und Zauberer’, eine Anleitung zur Durchführung von Hexenprozessen. Friedrich Spee setzte sich in seiner ein Jahr später bei demselben Drucker in Rinteln herausgekommenen Cautio Criminalis sehr kritisch mit Goehausens Buch auseinander."
(Aus: Rainer Decker: Teuflische Besessenheit und Hexenverfolgung. Paderborn, Rietberg und Reckenberg 1657-1660, in: Hexenverfolgung und Regionalgeschichte. Die Grafschaft Lippe im Vergleich, hrsg. von Gisela Wilbertz, Gerd Schwerhoff, Jürgen Scheffler, Verlag für Regionalgeschichte, Bielefeld 1994 , S. 297-310.)


Die Restaurierungskosten würden bei etwa 900 Euro liegen.

Bitte melden Sie sich beim:

Förderverein der Erzbischöflichen Akademischen Bibliothek Paderborn e.V.
Leostraße 21
D-33098 Paderborn
Tel. (05251) 29 04 80
Fax (05251) 28 25 75
e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!